• Monthly Archives: Mai 2009

Kaupthing-News: Brief angekommen

Ich habe gestern Post von Kaupthing bekommen. Einen Brief für jedes Konto. Enthalten war ein zu unterschreibendes Formular, welches meine Referenzkontoverbindung bestätigt. Zusammen mit einem frankierten Rückumschlag. Immerhin. Ich werfe die Post heute ein. Dann heisst es warten auf die Rückzahlung…

Machtlos?

Bei manchen Nachrichten aus der Politik würde ich in letzter Zeit am liebsten einfach nur losbrüllen…
Dann wünsche ich mir nichts mehr als eine Möglichkeit, etwas gegen den jeweiligen Blödsinn unternehmen zu können…
Und komme mir dann total klein und machtlos vor…
Was kann ein kleines Licht gegen politischen Unfug unternehmen?

Kaupthing-News

Gestern gab es wieder ein Update der „Letzten Nachrichten“ auf der Kaupthing Edge Homepage:

Verfahren zur Rückzahlung derEinlagen an die Kaupthing-Kunden

Wie am 17. April 2009 angekündigt werden die Kaupthing Edge Anleger demnächst eine briefliche Darstellung des Rückzahlungsverfahrens von der Bank erhalten. Die Briefe werden in Island spätestens am 15. Mai 2009 aufgegeben. Die Einleger werden gebeten , hierauf gemäss Formular zu antworten, um so das Verfahren zur Rückzahlung in Gang zu setzen. Sie können in dem Formular persönliche Daten und Daten ihres Referenzkontos erforderlichenfalls korrigieren. Nach Erhalt der Antwort werden die Einlagen ( in Höhe des Standes bei Verhängung des isländischen Moratoriums) zurückgezahlt.

Nach isländischemRecht sind die Einlagenforderungen bevorrechtigt und dürfen jetzt zurückgezahlt werden.Rechnerisch entstandene, aber nochh nicht gezahlte Zinsen sind als nicht bevorrechtigte Forderungen zu qualifizieren und dürfen derzeit nicht ausgezahlt werden. Soweit auf Termingelder vor dem 9 Oktober 2008 Zinsen gutgeschrieben wurden, sind sie Bestandteil der Einlagen geworden und dürfen ausbezahlt werden.

Anschließend folgen noch einige FAQs:

1. Auf welcher Grundlage werden die Einlagen zurückgezahlt?
Die Kaupthing Bank steht derzeit unter einem isländischemMoratorium. Zu den Verbindlichkeiten, die in diesem Stadium bezahlt werden können, gehören Verbindlichkeiten, die im Insolvenzfall als bevorrechtigte Forderungen gelten würden. Nach dem isländischen Gesetz 161/2002 sind Kundeneinlagen bei der isländischen Muttergesellschaft sowie ausländischen Niederlassungen, darunter der deutschen Niederlassung, bevorrechtigt. Dies erlaubt der Bank die Rückzahlung der Einlagen trotz des Moratoriums.

2. Gibt es eine zeitliche Abfolge? Wann ist mit der Rückzahlung der deutschen Kaupthing Edge Einlagen zu rechen?
Um den Rückzahlungsprozess zu starten, werden alle Kunden mittels eines Briefes angeschrieben. In diesem Schreiben wird der gesamte Ablauf der Rückzahlung dokumentiert und erklärt. Die Kundenbriefe werden spätestens am 15 Mai 2009 aus Island verschickt. Bitte beachten Sie, dass eine Bestätigung der Anleger erforderlich ist, um den Rückzahlungsprozess zu beginnen; dabei werden Sie als Kunden die Möglichkeit haben, Ihre Kontakt- und Kontodaten zu bestätigen oder gegebenenfalls zu ändern. Dies ist notwendig, um sicherzustellen, dass alle Kontakt- und Kontodaten korrekt sind, wenn die Zahlungen erfolgen. Nach Eingang der Kundenantworten werden alle Kundeneinlagen, die sich zum Zeitpunkt der Verhängung des Moratoriums auf den Konten der Kaupthing Bank befanden zurückgezahlt. Es ist derzeit schwer zu sagen, wie lange dieser Prozess dauern wird, da einige externe Faktoren den Prozess beeinflussen, zum Beispiel die Geschwindigkeit der Kunden-Antworten. Die Bank wird sich jedoch bemühen, die Rückzahlungen so schnell wie möglich durchzuführen.

3. Werden angefallene Zinsen auf Sparguthaben gezahlt?
Nach dem isländischen Gesetz 161/2002 über Kreditinstitute sind rechnerisch aufgelaufene, aber nicht ausgezahlte Zinsen keine bevorrechtigten Forderungen und werden deshalb derzeit nicht ausgezahlt. Angefallene Zinsen können möglicherweise als ungesicherte sonstige Forderungen gegenüber der Bank geltend gemacht werden. Dagegen wurden Zinsen, die auf Festgeldkonten vor dem 9. Oktober angefallen sind, dem Guthaben zugeschrieben und werden zusammen mit den Einlagen ausgezahlt, da sie als Teil des Kapitals betrachtet werden.

4. Warum werden Festgeldkonten die Zinsen gutgeschrieben und den Tagesgeldkonten nicht?
Wenn ein Kunde sein Geld auf einem Festgeldkonto angelegt hatte und dieses vor dem 9. Oktober 2008 fällig wurde, wurden die Zinsen nach dem Ablauf der Anlageperiode dem Guthaben gutgeschrieben. Die ausgezahlten Zinsen wurden damit ein Teil des angelegten Kapitals und dadurch Teil der bevorrechtigten Forderungen. Wie bereits erläutert, wird die Bank alle Einlagen, die bevorrechtigte Forderungen sind, in vollen Umfang zurückzahlen. Zinsansprüche auf die Einlagen von Tagesgeldkonten werden aber im Rang wie alle anderen nicht-bevorrechtigten Forderungen (“Senior Claims“) behandelt werden.

5. Werden meine Zinsen als (nicht bevorrechtigte) sonstige Forderungen durch die Bank zu gegebener Zeit bezahlt?
Ob und wie viel der sonstigen Verbindlichkeiten der Bank bezahlt werden, hängt von dem Wert der Vermögenswerte der Bank ab. Die Bank ist derzeit damit beschäftigt, die Vermögenswerte bestmöglich zu verwerten. Die Bank ist dazu verpflichtet, den bestmöglichen Wert der Vermögenswerte den Gläubigern der Bank, einschließlich der Anleger, zu einem späteren Zeitpunkt zukommen zu lassen.

6. Wann werden Zinsen gezahlt?
Zum jetzigen Zeitpunkt kann die Bank nicht genau sagen, wann und in welchem Umfang, Zinszahlungen erfolgen werden. Ein formelles Verfahren zur Bedienung der sonstigen Forderungen hat derzeit noch nicht begonnen. Sobald ein solches Verfahren beginnt, wird dies auf den Interseiten http://www.kaupthing.com und http://www.kaupthingedge.de bekanntgegeben und in überregionalen Zeitungen veröffentlicht. Anlegern wird empfohlen, die Webseiten der Bank regelmäßig zu besuchen.

7. Was muss ich in der Zwischenzeit veranlassen, sofern ich einen Zinsanspruch habe?
Im jetzigen Stadium ist keine gesonderte Maßnahme erforderlich, da zu diesem Zeitpunkt noch kein Verfahren wegen sonstiger Forderungen durchgeführt wird. Der Beginn eines solchen Verfahrens wird auf den Webseiten der Bank unter http://www.kaupthing.com und http://www.kaupthingedge.de mitgeteilt. Darüber hinaus wird die Bank das auch in überregionalen Tageszeitungen veröffentlichen. Wir empfehlen auch an dieser Stelle noch einmal allen Kunden, die o.g. Webseiten regelmäßig zu besuchen.

8. Was sollte ich als Kunde von Kaupthing Edge Deutschland tun?
Als erstes empfehlen wir Ihnen den regelmäßigen Besuch der Webseite http://www.kaupthing-edge.de.

Der gesamte Rückzahlungsprozess wird auf dieser Seite dokumentiert. Hier finden Sie alle wichtigen Neuerungen, Veränderungen oder Ankündigungen unter den Rubriken „Wichtige Mitteilung zu Ihren Kaupthing Edge Konten“ und „Letzte Nachrichten“.

Der erste Schritt, um den Rückzahlungsprozess zu starten, wird ein persönliches Schreiben der Bank an jeden Kunden sein. Jeder Kaupthing Edge Kunde in Deutschland erhält einen solchen Brief. Dieser Brief wird innerhalb der nächsten Woche von Island aus an alle Kunden versendet.

Ganz Wichtig! Bitte beachten Sie, dass jeder Kunde auf diesen Brief antworten muss,um den Rückzahlungsprozess ordnungsgemäß abwickeln zu können.

Die Kunden werden mit diesem Brief die Möglichkeit erhalten, alle Kontakt- sowie Kontodaten zu überprüfen und ggf. zu aktualisieren.

Das ist wichtig, um eine aktuelle und sichere Datenbasis für die Rückzahlung sicherzustellen.

Nach Eingang der Kundenantwort und ggf. Änderung/ Aktualisierung der Kontakt- und Kontodaten, erfolgt eine Rückzahlung der Kundeneinlage in Höhe des Kontostandes am Tage des Moratoriums.

Bitte beachten Sie auch, dass alle Änderungen der Kontakt- und Kontodaten nur mittels dieses Briefes erfolgen können. Änderungen, die Sie uns per Email oder durch ein anderes Schreiben zukommen lassen, können nicht bearbeitet werden.

Falls Sie bis zum 20. Mai 2009 noch keinen Brief von der Bank aus Island erhalten haben, gehen Sie bitte auf die Webseite http://www.kaupthing-edge.de. Dort wird ein Blanko- Musterbrief veröffentlicht sein. Diesen drucken Sie bitte aus, ergänzen Sie alle wichtigen Daten, die als Lückentext gekennzeichnet sind, wie Anschrift/Adresse, Kaupthing Edge Kontonummer, Ihre Referenzkontonummer. Diesen Ausdruck unterschreiben Sie bitte, fügen eine Kopie Ihres Personalausweises oder Passes bei und senden ihn an:
Kaupthing Bank hf.
Attention: The Resolution Committee
Borgartun 19
105 Reykjavik
Iceland,

9. Erreiche ich die Bank für Rückfragen über das Service-Center?
Nein, das Service- Center wurde geschlossen

10. Wird mein Konto nach der Rückzahlung geschlossen?
Mit erfolgter Rückzahlung werden alle Konten seitens der Bank geschlossen.

11. An wen kann ich mich wenden, wenn ich Unterstützung beim Ausfüllen der Anlage zum Brief benötige?
Wie unter Punkt 11. beschrieben, ist das Service-Center der Bank geschlossen. In Fällen, in denen Sie Unterstützung beim Ausfüllen der Kontakt- und Kontodaten gemäss Anlage zum Brief benötigen, wenden Sie sich bitte schriftlich an folgende Adresse:

Kaupthing Bank hf.
Attention: The Resolution Committee
Borgartun 19
105 Reykjavik
Iceland,

oder

senden Sie eine E-Mail an germanhelpdesk@kaupthing.com

Bitte beachten Sie, dass der Hilfedienst unter germanhelpdesk@kaupthing.com, keine allgemeinen Fragen zum Rückzahlungsprozess, zum genauen Zeitpunkt der Rückzahlung, zum Umgang mit den Zinsen und anderen Themen beantworten kann. Hilfestellung wird hier nur zu den die Themenbereichen rund um die Aktualisierung der Kontakt- und Kontodaten gegeben.

Antworten auf „allgemeine“ Fragen zum Abwicklungsprozess finden Sie auf den Webseiten http://www.kaupthing.com und http://www.kaupthing-edge.de im Bereich „Fragen und Antworten zum Rückzahlungsprozess“.

Wir empfehlen noch einmal, regelmäßig die Online Zentren der Bank unter http://www.kaupthing.com und http://www.kaupthing-edge.de zu besuchen. Hier finden Sie umfassende und aktuelle Informationen über die Rückzahlung, und wir versuchen, Antworten auf häufig gestellte Fragen zu geben.

Na, dann bin ich mal gespannt, ob ich wirklich bis zum 15. einen Brief aus Island bekomme!