• Monthly Archives: Oktober 2014

Wie findet der Mensch sein Glück?

Auf jeden Fall sollte ein Mensch etwas für ihn Befriedigendes in seinem Leben tun. Das kann der Beruf sein, eine ehrenamtliche Tätigkeit, ein mit Leidenschaft betriebenes Hobby, der Glaube an einen Gott oder eine andere Art der Spiritualität. Zu versuchen, der eigenen Existenz einen Sinn jenseits von Essen und Trinken zu verleihen, kann eine große Quelle des Wohlbefindens bedeuten. Dabei muss es sich ja nicht gleich um den Plan handeln, die Welt zu retten.

(Quelle: http://www.spiegel.de/spiegelwissen/sehnsucht-nach-glueck-was-genau-macht-ein-glueckliches-leben-aus-a-884207.html)

Bedingungsloses Grundeinkommen: Niemand arbeitet mehr für sich selbst

Das macht Sinn!

Dass die Menschenwürde darin begründet liege, für sich selbst sorgen zu können, darin sieht Philip Kovces einen Fundamentalirrtum der Neoliberalen. Liberal hieße: Ermöglichen statt Erzwingen – zum Beispiel durch ein bedingungsloses Grundeinkommen.

 

Wer versteht, dass wir nicht mehr in der Selbstversorgung leben, wird dafür sorgen, dass es denjenigen, die für ihn arbeiten, gutgeht. Jemand, der etwas tun muss, was er nicht will, kann nicht in gleicher Weise produktiv sein und Verantwortung übernehmen wie einer, der aus freien Stücken handelt. Das Grundeinkommen befördert keine Faulheit, es beugt ihr vor.

 

via Bedingungsloses Grundeinkommen – Niemand arbeitet mehr für sich selbst.

Totalverlust eines Grundrechts

„In keinem Fall darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.“ So steht es im Grundgesetz. Das gilt auch für die Geheimdienste, das gilt auch für das Kanzleramt, das die Geheimdienste zu beaufsichtigen hat. Der Wesensgehalt des Fernmeldegeheimnisses nach Artikel 10 Grundgesetz ist offensichtlich nicht nur angetastet, er ist schon ziemlich zerstört.

Ein Kommentar von Heribert Prantl

via Überwachung – Politik – Süddeutsche.de.

Und dann stellt die Sueddeutsche ihren Lesern im Internet doch tatsächlich noch die Frage, ob wir unserer Bundesregierung beim Thema Überwachung noch vertrauen!? Absolut lächerlich ist das! Wir werden nach Strich und Faden ver***! Und das Schlimmste daran ist, dass uns das offensichtlich völlig wurscht ist!