• Tag Archives: Kultur

Daily Dueck – „Parent Monitoring & Care“

Herrlich!

„Hilfe, unsere Eltern sind jetzt auch im Internet. Papa hat sich wohl ein unbeabsichtigtes Abo eingehandelt, er versucht, eine Webseite anzurufen. Er wälzt das Telefonbuch und weiß nicht, wo er suchen soll. Mutti bekommt immer mehr Pakete, die beiden werden sich verschulden. Das Internet ist für Erwachsene zu gefährlich, weil sie eine Digitale Demenz davon bekommen. Wir müssen auf unsere Eltern achtgeben, es droht Gefahr.“

via SINNRAUM – Daily Dueck Aktuell.

„Age of first interest“ – Daily Dueck

Unbedingt lesenswert und so wahr!

Das deutsche Kind soll alles von Erwachsenen Gewünschte zum ersten möglichen Zeitpunkt können: Krabbeln, Laufen, Zahnen, Sprechen, Erfolgstopfsetzen, Dankesagen, Zimmeraufräumen, Zähneputzen. Das wird ihm beigebracht, ob es will oder nicht. „Zahn endlich! Andere Babys sind schon im Vorteil!“ Was das Kind selbst interessiert, nervt eher. „Das kannst/verstehst du noch nicht.“ Wieder anderes soll nicht interessieren. Besser nie: Sex. Diese erwachsene Haltung programmiert die Kinder, wo man sie doch entfalten könnte.

via SINNRAUM – Daily Dueck Aktuell.

Daily Dueck – Digitale Potenz

Trifft wieder mal voll ins Schwarze:

Alles hat zwei Seiten, besonders alles Neue. Die Antagonisten des Neuen verdammen es dadurch rhetorisch smart, indem sie seine vermutlichen oder zu befürchtenden Schattenseiten mit den Sonnenseiten des idealisierten Alten vergleichen. Die neuen Technologien unserer neuen Zeit verheißen dem Menschen „Digitale Potenz“. Das schmeckt vielen nicht, weil sie diese ja erst durch Lernen erwerben sollen. Da kommt der Bannfluch der „Digitalen Demenz“ von Manfred Spitzer gerade richtig.

via SINNRAUM – Daily Dueck Aktuell.

Loreena McKennitt in Würzburg!

Ich durfte dabei sein. Es war einfach nur toll! Vielen Dank an meine Frau für das tolle Geschenk!

Von mystischen fast sphärischen Klängen bis hin zu rockigem Sound war bei dem fast zweistündigen Programm viel geboten. Keltische Melodien wechselten sich mit spanischen, irischen und orientalischen Motiven ab. Von rockig bis sanft zog die 55-Jährige mit ihrer kristallklaren Stimme das Publikum in ihren Bann.

via Loreena McKennitt zog rund 2000 Zuhörer in Würzburg in ihren Bann | MAIN-POST Nachrichten für Franken, Bayern und die Welt.

 

Zur Beschneidungsdiskussion

Wie ich finde ein guter Artikel zum Thema.

Muss sich Religion, müssen sich Religionen eine grundgesetzkonforme Reduktion ihrer Normen, ihrer Bräuche, ihrer Verhaltenscodexe gefallen lassen? Muss der religiöse Mensch seinem Gott gegebenenfalls nein sagen, wenn das von seiner Religion geforderte Ja dem Grundgesetz zuwiderläuft?

via Beschneidung: Ein Plädoyer für das Grundgesetz von Bettina Röhl – SPIEGEL ONLINE.

Andererseits:

Den Sinn und Unsinn von Beschneidungen im Kindesalter zu diskutieren, das sollte man dagegen lieber kritischen Muslimen und Juden überlassen: Eine Reform dieser jahrhundertealten Bräuche kann nur von den Gläubigen selbst kommen und nicht von außen verordnet werden.

via – taz.de.

 

Was ist so toll an Fußball?

Frage ich mich auch immer wieder. Hier mögliche Gründe:

Objektiv gesehen ist Fußball völlig unbedeutend: 22 Menschen laufen einem Ball hinterher. Subjektiv gesehen ist Fußball die größte Sache der Welt: gebündelte Leidenschaft auf dem Platz und auf den Rängen. Drei Ursachen, die Fußball so emotional machen.

via Warum Fußball-Fans so mitfiebern – SPIEGEL ONLINE.

Herbert Feuerstein wird 75: Danke für den Schlurch

Ich mag ihn.

Herbert Feuerstein ist ein Experte der klassischen Musik, ist gewiss ein feinsinniger Intellektueller, aber seine eigentliche Stärke und revolutionierende Leistung ist das: Die Installation puren Humors im deutschsprachigen Mainstream, nur um seiner selbst Willen, nicht mehr mit politischem Sendungsbewußtsein oder Gesellschaftskritik beschwert, sondern einfach nur so, oft genug auch saublöd bis schwachsinnig, dabei aber eben immer so blöd, dass er schon wieder lustig ist. Sehr lustig sogar.

via Herbert Feuerstein wird 75 Jahre: WDR-Film mit Pastewka – SPIEGEL ONLINE.

Was ist Bildung? – Daily Dueck Aktuell

Für mich ist das, was Bildung ist, am besten und ganz amtlich in meinem Neuen Brockhaus in fünf Bänden beschrieben (von 1960), den ich mir zur Konfirmation wünschen musste.

Bildung: Der Vorgang geistiger Formung, auch die innere Gestalt, zu der der Mensch gelangen kann, wenn er seine Anlagen an den geistigen Gehalten seiner Lebenswelt entwickelt. Gebildet ist nicht, wer nur Kenntnisse besitzt und Praktiken beherrscht, sondern der durch sein Wissen und Können teilhat am geistigen Leben; wer das Wertvolle erfasst, wer Sinn hat für Würde des Menschen, wer Takt, Anstand, Ehrfurcht, Verständnis, Aufgeschlossenheit, Geschmack und Urteil erworben hat. Gebildet ist in einem Lebenskreis, wer den wertvollen Inhalt des dort über-lieferten oder zugänglichen Geistes in eine persönlich verfügbare Form verwandelt hat.

via SINNRAUM – Daily Dueck Aktuell.